SP unterstützt Volksmotion für Quartiertreff im Oberfeld

Avatar of SP Ostermundigen SP Ostermundigen - 18. Juni 2020 - Medienmitteilung

Die SP Ostermundigen setzt sich seit langem für Quartiertreffs ein und unterstützt die IG Lebendiges Oberfeld, die am Montag eine Volksmotion mit über 100 Unterschriften eingereicht hat:

Wir Anwohnerinnen und Anwohner des Oberfelds in Ostermundigen wünschen uns schon lange ein Quartierzentrum. Es soll allen Ostermundigerinnen und Ostermundigern offen stehen, sie sollen sich begegnen und sich kennenlernen können. Private und Vereine sollen das Quartierzentrum für ihre Aktivitäten nutzen können.

Die Gemeinde hat uns immer wieder vertröstet: Schon 1998 war auf dem San Siro ein Quartierzentrum vorgesehen. Nach langem hin und her wurde im Februar 2020 die Zentrumsfunktion aus der Überbauungsordnung San Siro gestrichen. Der Gemeinderat versprach, diese sei neu im Schützenhaus vorgesehen. Damit es nun endlich vorwärts geht, reichen wir eine Volksmotion ein.

Mit der Volksmotion verlangen wir, dass öffentliche Nutzungen im Bereich Oberfeld / SanSiro / Grube realisiert werden. Damit das nicht mehr auf die lange Bank geschoben wird, soll der Gemeinderat die nötigen Mittel im Finanzplan mit 1. Priorität aufnehmen und dem Grossen Gemeinderat ein entsprechendes Projekt vorlegen.

Mit der Unterstützung der SP Ostermundigen, die sich seit langem für dieses Anliegen einsetzt, sind innerhalb weniger Tage weit mehr als die nötigen 100 Unterschriften für die Volksmotion zusammengekommen.

Viele Bewohner*innen des Oberfelds und angrenzender Quartiere unterstützen die Motion. Sie wünschen sich einen Ort der Begegnung in ihrem Quartier.

Wir freuen uns, Sie am Montag bei der Einreichung zu sehen.

Für die IG Lebendiges Oberfeld und alle Unterzeichnerinnen und Unterzeichner der Volksmotion:
Sarah Aeschbacher und Christine Cavin

Lesen Sie auch den Artikel im Bund «Anwohner zielen aufs Schützenhaus»

Neuer Kommentar

0 Kommentare